Unsere Lösungen

Chronische Wunden treten sogar bei einer halben Million von Personen in unserem Land auf.
Es wird angenommen, dass ca. 30% der Frauenbevölkerung an dieser Erkrankung leidet, was ca. 3 Millionen Patientinnen in Polen ergibt.
Die Behandlung von Dekubitalgeschwüren ist schwierig und langandauernd und braucht systematische Patient-Arzt Zusammenarbeit.
Mit Diabetes kann man normal leben, unter der Bedingung, dass grundsätzliche Regeln beachtet werden.
Diabetes ist einer von direkten und indirekten Hauptverursachern der Behinderung.
Verwicklung in Form des diabetischen Fußes tritt bei ca. 20% Personen auf.
Die Arbeit im Behandlungszimmer ist mit hohem Risiko der Entstehung von Infektionen verbunden.
Der Wundheilungsprozess beginnt unmittelbar nach der Wundentstehung.
Die Heilungszeit von chronischen Wunden hängt vom allgemeinen Gesundheitszustand und die richtige Ernährung.
Ein wesentlicher Umbruch in der Wundbehandlung war schon nach 9 Tagen zu sehen.
Die Anwendung von gebrauchsfertigen sterilen Sets verbessert die Arbeit, gibt Sicherheit und senkt die Kosten.
Moderne Einstellung zur Dekubitusbehandlung bevorzugt eine feuchte Wundbehandlung mit Anwendung von verschiedenen Fachverbänden.
Computermodellierung ermöglicht die Herstellung der Prothese angepasst perfekt an das Kopfes des Patienten.
Bei einem so großen Schädeldefekt (Schusswunde) konnte nur mit einer individuellen Prothese gefüllt werden.
Die sterile Sets sichern alle notwendigen Materialien um während einigen Minuten einen kleinen Eingriff durchzuführen.
Dank der großen OP-Sets sparen wir bedeutend viel Zeit, die zur Vorbereitung von OP-Sälen vor den Eingriffen notwendig ist.
Ca. 50-80% der Verbrannten sind Kinder im Alter von 2 bis zu 4 Jahren.
Wir kamen Befürchtungen auf, die jedoch nach Beginn der Arbeit mit den Sets schnell verschwunden sind.
Der OP-Saal muss entsprechende Bedingungen erfüllen, die sichere Durchführung des operativen Eingriffs garantieren.
Die feuchte Wunde heilt zweimal schneller und in mehr geordneter Weise.